Bei der Technologie Computer-to-Press werden die digitalen Daten des Druckauftrages direkt in die Druckmaschine übertragen, die Druckform wird direkt in der Druckmaschine bebildert und im Anschluss verdruckt. Auf die Zwischenschritte der offline Film- und/oder Plattenherstellung (CTF und CTP) und das manuelle Einspannen der Druckform in die Maschine wird verzichtet.

Computer-to-Press kann technisch in zwei Varianten relaisiert werden:

  1. Computer to Press/Direct Imaging
    Bei dieser Variante wird eine Druckform direkt in der Druckmaschine hergestellt. Die Bebilderung der Druckplatten erfolgt innerhalb
    der Druckmaschine.
  2. Computer to Print
    Bei der Variante Computer to Print, auch als Computer to Paper bezeichnet, muss keine klassische Druckform erzeugt werden. Es kann direkt aus dem digitalen Datenbestand gedruckt werden (Non-Impact-Print-Verfahren). Ein Beispiel hierfür ist die Elektrofotografie.

Ähnliche Einträge